Foto: MEV-Verlag, Germany

Fuhrparkmanagement

Arval präsentiert neue Telematik-Lösung

Fuhrpark-Experten starten Applikation zur Auswertung aller Flottendaten.

Mit dem Mobilitätswandel auf der einen und einem straffen Effizienz-Controlling auf der anderen Seite wird die Steuerung des Fuhrparks immer komplexer. Mit der neuen, hauseigenen Telematiklösung Arval Active Link bietet Arval Flottenmanagern eine neue Applikation, um alle relevanten Daten der Flottenleistung zu erheben, auszuwerten und somit stets den Überblick über die Flotten zu behalten.

Im modernen Fuhrparkmanagement gelte es, die Leistung der Flotte zu steigern und gleichzeitig die Gesamtkosten zu reduzieren. Dabei müsse die Sicherheit der Fahrer, sprich der Mitarbeiter, natürlich stets gewährleistet sein. Effektive strategische Entscheidungen im Sinne der Verbesserungspotenziale „Leistung“ und „Kosten“ könnten die zuständigen Fuhrparkmanager nur auf Basis zuverlässiger Daten treffen. Mit Arval Active Link biete Arval jetzt die Möglichkeit, eben jene Daten zu generieren und intelligent auszuwerten.

Arval Active Link Basic bietet die grundlegenden Vorteile einer Datenauswertung via Telematik. Alle relevanten Fahrzeugdaten, wie Fahrzeit oder Strecke, werden in Echtzeit verarbeitet und unabhängig von Marke oder Finanzierungsmodell analysiert. Die klare Vergleichbarkeit auf einer übersichtlichen Web-Oberfläche ermöglicht Flottenmanagern beispielsweise die Zuordnung der optimalen Antriebsart zum jeweiligen Nutzungsmuster. So lassen sich die Betriebskosten der Flotte bei steigender Leistung reduzieren. Zudem ist die Funktion der Unfall- oder Diebstahlmeldung ein signifikanter Zugewinn an Sicherheit für Kunden und Fahrer.

Was ist Arval Active Journey?

Arval Active Journeist ein aModul für Fahrzeuge, die sowohl dienstlich als auch privat ge-nutzt werden. Statt einem aufwändigen Fahrtenbuch können Fahrer beim Motorstart in der Web-Oberfläche oder mit einem eigens im Fahrzeug verbauten Knopf angeben, wenn sie eine Privatfahrt un-ternehmen. Durch eine präzise Aufzeichnung von Motorstart und -stopp ergibt sich eine optimale Analy-se von geschäftlichen und privaten Fahrten.

Für wen ist Arval Active Routing interessant?

Arval Active Routing ist als Lösung besonders für jene Fuhrparkfahrzeuge interessant, die während des Tages von unterschiedlichen Fahrern genutzt werden. Fuhrparkmanager können in Echtzeit alle Fahrzeuge ihrer Flotte auf einer digitalen Karte verfolgen und aus Verkehrslage und Adresseingabe die reale Ankunftszeit berechnen lassen. Dies ermöglicht eine optimale Planung von Fahrten und letztend-lich die effiziente Auslastung der Fuhrparkfahrzeuge.

Arval Active Sharing

Arval Active Sharing erleichtert durch die Identifikation der Fahrer und die Zuweisung individueller Fahrinformationen das Management von Pool-Fahrzeugen. Durch die klare Übersicht von Fahrzeiten und Strecken je Nutzer lässt sich die Auslastung der einzelnen Fahrzeuge optimieren oder auch beispiels-weise Strafzettel leichter zuordnen.Verschiedene Servicemodule ermöglichen u.a. die Optimierung von Fuhrpark-Leistung und -Auslastung, die leichtere Zuordnung von Einzelnutzern zu Poolfahrzeugen oder den Verzicht auf ein Fahrtenbuch

„Die Digitalisierung eröffnet unseren Kunden ganz neue Möglichkeiten, ihren Fuhrpark mit maximaler Effizienz zu nutzen“, so Christian Schüßler, Commercial Director bei Arval Deutschland. (fj)

Dienstleister

Arval meldet Zuwächse

Steigerung auch in Deutschland - neue zukunftsweisende Angebote für Unternehmen - Portal für Flottenmanager.

Darauf sollte geachtet werden

Das sind die Vor- und Nachteile der Langzeitmiete

Eine Langzeitmiete scheint einfach: Passt das Fahrzeug nicht mehr zum Zweck, wird es eben oder zurückgegeben. Klappt das wirklich so einfach?

Fuhrparkmanagement

Langzeitmiete: Für mehr Flexibilität

Langzeitmiete für Pkw und Transporter ist die Alternative zum Fullservice-Leasing. Aber wann macht sie Sinn?