Foto: Volkswagen AG

Teure Premium-Modelle

Betriebskosten Mittelklasse: das kostet Ihr Fahrzeug

Die Mittelklasse leidet unter dem jahrelangen SUV-Boom. In Fuhrparks ist die Limousine dennoch gefragt – die Betriebskosten unterschieden sich aber gewaltig.

Audi A4, BMW 3er, Mercedes C-Klasse, VW Passat: Die Liste der auf dem Markt erhältlichen Mittelklasse-Fahrzeuge ließe sich noch lange fortsetzen. Es sind die "klassischen" Fahrzeuge der Außendienstmitarbeiter.

Mittelklase bietet viele Vorteile

Das ist nicht verwunderlich, vereinen die Fahrzeuge noch einige Vorteile. So sind sie groß genug, um auch lange Strecken entspannt zurücklegen zu können und bieten einen geräumigen Kofferraum.

Gleichzeitig sind finanziell noch recht attraktiv. Durch ihre Karosserieform weisen sie einen deutlich besseren cW-Wert auf als die beliebten SUV und verbrauchen so in der Regel weniger Sprit. Zudem liegt der Basispreis der Mittelklassewagen spürbar unter dem der oberen Mittelklasse.

Betriebskosten: Passat deutlich günstiger als C-Klasse

Eines der beliebtesten "Vertreter-Autos", der VW Passat 2.0 TDI Trendline (mit 150-PS-Motor) schlägt mit knapp 0,34 Euro pro Kilometer zu Buche (bei einer Haltedauer von 36 Monaten). Damit sind die Betriebskosten nur minimal höher als beim tschechischen Bruder, dem Škoda Superb Style (mit ebenfalls 150-PS-Motor 36 Monaten Haltedauer).

Deutlich teuer fahren Fuhrparkmanager mit der Premium-Konkurrenz: Eine Mercedes C-Klasse (C 200d, 150 PS, Automatik, Haltedauer 36 Monate) ist mit zehn Cent pro Kilometer mehr zu taxieren als die oben genannten Fahrzeuge; hier sind Betriebskosten von knapp 0,45 Euro einzukalkulieren. (tibü)

Betriebskostenvergleich Mittelklasse 9-2018

Tabelle Betriebskostenvergleich Mittelklasse 9-2018

© bfp fuhrpark & management

Das kostet Ihr Fahrzeug wirklich

Betriebskostenvergleich Diesel vs. Benziner

Klar: Wer viel fährt, fährt Diesel – weil es günstiger ist. Aber geht diese Rechnung wirklich immer auf? Der Diesel-Benziner-Vergleich von bfp klärt auf (mit großer Tabelle zum Download).

So viel kostet Ihr Fahrzeug

Betriebskosten Kompaktklasse

Kompaktwagen sind die Allrounder schlechthin: Pendeln zur Arbeit, der Weg in den Supermarkt oder die lange Urlaubsreise - diese Fahrzeuge machen alles mit.

Klein ist nicht immer günstig

Wartungskosten Minicars: Kostenbilanz für die Kleinsten

Minicars werden in Zukunft integraler Bestandteil von innerstädtischen Mobilitätskonzepten sein. Doch auch die Kleinstwagen verursachen Wartungskosten.

Zulassungszahlen

2,2 Prozent Plus im Flottenmarkt

Nachdem der relevante Flottenmarkt im ersten Halbjahr nur magere 1,1 Prozent im Plus lag, sieht die Bilanz nach drei Quartalen ein wenig besser aus.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!