Foto: Audi

So viel kostet Ihr Fahrzeug

Betriebskosten obere Mittelklasse und Oberklasse

In der oberen Mittelklasse und erst recht in der Oberklasse wird es richtig kostspielig, ein entsprechendes Fahrzeug zu betreieben.

Audi A6, A7, oder A8, BMW 5er oder 7er, Mercedes E-und S-Klasse oder Porsche 911: Die obere Mittelklasse nd die Oberklasse sind für das obere Management gemacht: Diese Modelle sind Status-Fahrzeuge und somit auch im Fuhrpark entsprechend beliebt.

Die Betriebskosten – das ist nicht verwunderlich – sind in der oberen Mittelklasse hoch, in der Oberklasse sehr hoch. Dabei ist es gleich, ob es sich um Limousinen wie BMW 5er oder Mercedes E-Klasse handelt, Sportwagen wie beispielsweise Porsche 911 oder wie ein Coupé-artige Modelle wie ein Audi A7 Sportback.

Kosten manche Kompaktklassewagen weniger als 25 Cent pro gefahrenem Kilometer, muss bei Wagen der oberen Mitteklasse leicht vom Doppelten ausgegangen werden; bei Fahrzeugen der Oberklasse dürfen Fuhrparkmanager vom Drei- bis Vierfachen ausgehen.

Betriebskosten in der Spitze fast ein Euro pro Kilometer

Dabei ist beispielsweise der 250 PS starke Volvo-Vierzylinder S90 T5 Geartronic Momentum mit 0,48 Euro pro gefahrenen Kilometer (Haltedauer: 36 Monate) noch ein verhältnismäßig günstiger Vertreter der oberen Mittelklasse.

Die Mercedes E-Klasse (E 350 9G-Tronic Avantgarde, 299 PS) dagegen schlägt bereits mit 0,52 Euro pro gefahrenem Kilometer zu Buche. Und richtig teuer wird es in der Oberklasse. Für einen Porsche Panamera 4S Diesel müssen Fuhrparkmanager (ebenfalls Haltedauer 36 Monate) von fast 0,87 Euro ausgehen.

Für die Berechnung wurden folgende Kraftstoffkosten zugrunde gelegt (alle Preise netto): Diesel 1,08 Euro, Super 1,23 Euro, Super Plus 1,35 Euro.

Betriebskosten_Obere_Mittelklasse_Oberklasse

Tabelle_Betriebskosten_Obere_Mittelklasse_Oberklasse

© bfp fuhrpark & management

Teure Premium-Modelle

Betriebskosten Mittelklasse: das kostet Ihr Fahrzeug

Die Mittelklasse leidet unter dem jahrelangen SUV-Boom. In Fuhrparks ist die Limousine dennoch gefragt – die Betriebskosten unterschieden sich aber gewaltig.

Porsche Panamera im Fuhrpark-Test

Für die eilige Familie

Ein Porsche im Fuhrpark? Ja, das gibt es tatsächlich und gar nicht so selten, wie die Zulassungszahlen belegen. Zeit also für den Fuhrpark-Check des Panamera.

Auto-Neuheiten 2018

Teil 3: Oberklasse und Sportler

Im Kanon von Audi, BMW und Porsche taucht auch ein Opel Insignia auf. Da mag sich mancher Leser fragen: "Was hat der denn hier zu suchen?"

Restwertprognosen

Restwerte: Der Diesel fällt zurück

Die Dieselkrise schlägt immer stärker auf die Restwerte durch. Bei der Prognose schneiden Diesel meist schlechter ab als die Benziner.