Foto: Ford-Werke GmbH

Ford Transit Custom PHEV

Mit einem Plug-in-Antrieb gegen dicke Luft

Die elektrischen Transporter werden demnächst zu Testzwecken in Valencia unterwegs sein.

Ford setzt ab November in Valencia testweise Transporter mit Plug-in-Hybridantrieb ein. Experten wollen klären, wie die Flotte der Ford Transit Custom PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicle) auch unter ökonomischen Gesichtspunkten zur Luftreinhaltung beitragen kann. Das Projekt ist eine Kooperation des Ford Smart Mobility-Teams, der Regionalregierung und städtischer Behörden.

Ford Transit Custom PHEV sammelt spezielle Daten

In Valencia wird das Augenmerk hauptsächlich auf den Einsatz von kleinen und mittleren Flotten liegen. Die Fahrzeuge werden mit Telematik-Systemen ausgerüstet, um Daten speziell über ihre ökonomische und ökologische Leistungsfähigkeit sammeln zu können.

Plug-in-Hybride: Effizienter als gedacht
Elektro-Transporter werden immer alltagstauglicher
Das erwartet Sie auf dem bfp Fuhrpark-FORUM 2018

Der Ford Transit Custom PHEV ist mit Elektro-Antrieb ausgerüstet; die Reichweite gibt Ford mit "mehr als 50 Kilometern" an. Als Range-Extender nutzt der Transporter den 1,0-Liter-Dreiyzlinder-Benzinmotor; dieser lädt die Batterie für längere Fahrten auf. Die Serienproduktion ist für 2019 geplant.

Ford mit großer Elektromobilitäts-Offensive

Ford testet seit Ende 2017 in London, wie eine Flotte aus Ford Transit Custom PHEV Fahrzeugen dabei helfen könnte, die Luftqualität zu verbessern. In London werden diese Nutzfahrzeuge beispielsweise auch von der Metropolitan Police eingesetzt.

Ford hatte im Januar 2018 angekündigt, die Investitionen in Elektroautos deutlich aufzustocken. Der Konzern will bis zum Jahre 2022 insgesamt elf Milliarden Dollar für die Entwicklung elektrifizierter Fahrzeuge ausgeben. Insgesamt 40 solcher Modelle sollen bis dahin auf die Märkte kommen, darunter 16 Elektro-Modelle. (tibü)

Transporter

Mit dem Elektro-Transporter lautlos durch die City

Gerade Transporter werden fast ausschließlich von Dieselmotoren angetrieben. Doch welche Alternativen gibt es?

Transporter

Assistenten im Transporter: Im Zweifel Vollbremsung

Auch bei den Transportern halten immer mehr Assistenzsysteme Einzug. Doch in welchem Modell finden sich welche Helferlein? Sabine Neumann gibt einen Überblick.

Hungrige Transporter im Vergleich

Kastenwagen: Die Arbeitstiere mit hohen Folgekosten

Die Wartungskosten bei Kastenwagen unterscheiden sich zum Teil erheblich. Dabei kommt ein koreanisches Modell seinen Halter teuer zu stehen.

Transporter

Personentransporter: Einfach oder luxuriös?

Mit mehr als drei Kollegen, Gästen oder Mitarbeitern von A nach B fahren – ein Kleinbus macht es möglich. Doch für welchen soll man sich entscheiden?