LEASING

Peugeot baut „Flatrate“-Angebot aus

Neben der Integration vier neuer Modelle nimmt der französische Hersteller zudem eine neue Versicherungsrate mit ins Programm auf.

Nach dem City-Flitzer 108 und dem Bus Traveller bietet Peugeot das „Flatrate“-Leasingprogramm jetzt auch für die den kompakten 308, dessen Kombiversion 308 SW sowie den Kleinwagen 208 und das City-SUV 2008 an.

Den kompakten 308 und die Kombivariante 308 SW gibt es ab monatlich 219 Euro beziehungsweise 239 Euro. Eine Anzahlung ist bei keinem Modell nötig. Mit an Bord sind unter anderem eine Rückfahrkamera sowie eine 3D-Navigation. Günstiger kommt man mit den Modellen 208 (inklusive Einparkhilfe ab 139 Euro) und dem kleinen SUV 2008 (mit Sitzheizung und Licht-Regen-Sensor ab 149 Euro) davon. Alle Preise verstehen sich inklusive Überführungskosten, Wartung und Verschleiß. Wer auch die Versicherung gleich mit abdecken will, kann bei Peugeot ein Vollkasko-Paket für 35 Euro im Monat buchen. Das gilt allerdings aktuell nur für die Modelle 308 und 308 SW. (AA/SP-X)

Ausstattung

Neue Businesspakete von Peugeot

Peugeot führt neue Businesspakete für die Kompakt- und Mittelklasse-Modelle ein. Sie sollen vor allem Vielfahrern nutzen.

Betriebskosten

Betriebskosten kleine Kombis und Kastenwagen

Bei den kompakten Kombis lässt der günstigste Ford Focus diesmal den VW Golf hinter sich. Doch man kann noch günstiger fahren.

22 Selbstzünder dabei

VCD-Liste: Ökosiegel für Diesel

Von wegen Dreckschleuder. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat erstmals seit langer Zeit wieder Diesel als positive Beispiele aufgenommen.

Marktübersicht E-Autos 2018

Diese Elektroautos stromern jetzt herum

Das sind alle zurzeit in Deutschland käuflichen Elektroautos. Gefragte Modelle haben zum Teil über zwölf Monate Lieferzeit.