Interview

„Polemisch geführte Diskussion um den Diesel“

Interview mit Axel Zurhausen, Leiter Vertrieb Großkunden & Behörden, zum neuen Volvo XC40 und die Entwicklung im Großkundengeschäft.

Hans-Joachim Mag

bfp: In 2017 gab es eine Steigerung von rund 14 Prozent im Flottenbereich bei Volvo. Was sind die Wachstumstreiber?

Zurhausen: Wesentlicher Wachstumstreiber in 2017 war – wie schon in den Vorjahren – das SUV XC60. Mit dem Auslauf der ersten und der Neueinführung der zweiten Generation zur Jahresmitte kamen wir insgesamt auf über 5.000 Zulassungen im gewerblichen Bereich. Aber auch der neue Kombi V90 hat einen großen Beitrag zum Wachstum geleistet. In seinem ersten vollen Verkaufsjahr standen über 2.000 gewerbliche Zulassungen zu Buche.

bfp: Mit welcher Entwicklung rechnen Sie 2018? Wie lauten die Ziele?

Zurhausen: Das Jahr 2017 haben wir mit einem hervorragenden Ergebnis von 1,6 Prozent Marktanteil im relevanten Flottenmarkt abgeschlossen, wie Dataforce ermittelt hat. Mit der bevorstehenden Einführung des XC40 im wachstumsstarken Segment der kompakten SUV sowie der für den Sommer dieses Jahres anstehenden Einführung der zweiten Generation des Mittelklasse-Kombis V60, sehen wir ein großes Potential, unseren Wachstumskurs in 2018 fortzuschreiben. Mittelfristig streben wir einen Marktanteil von zwei Prozent im relevanten Flottenmarkt an.

bfp: Wie passt das Langzeitmietmodell „Care by Volvo“ in Ihre Strategie?

Zurhausen: Mit Care by Volvo erweiterten wir unsere Vertriebskanäle um ein Abonnement-Modell. Mit dem innovativen Mobilitätskonzept reagieren wir auf die sich verändernden Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. Der Fahrzeugerwerb und -besitz wird transparent, einfach, problemlos und zeitsparend gestaltet. Der Kunde zahlt im Rahmen von Care by Volvo eine monatliche Flatrate und gibt das Fahrzeug nach der Laufzeit einfach wieder zurück. An Zusatzkosten fallen lediglich Betriebsstoffe an. Derzeit befindet sich Care by Volvo noch in der Pilotphase, die in wenigen Monaten ausläuft und dann in ein breiter aufgestelltes Angebot überführt wird.

bfp: Wer wird von gewerblicher Seite Kunde bei dem Angebot sein?

Zurhausen: Wir stellen jetzt schon fest, dass die Mehrzahl der Anfragen zu Care by Volvo von gewerblichen Kunden an uns gerichtet werden. Insbesondere Selbständige und Unternehmen des Mittelstands sehen die Vorzüge des „Rund-um-sorglos-Angebots“.

"Dabei ist der moderne Diesel weitaus besser, als er in der Öffentlichkeit dargestellt wird"

bfp: Wie hat sich der Absatz von Dieselfahrzeugen bei Volvo entwickelt?

Zurhausen: Dem bundesweiten Trend des rückläufigen Absatzes von Dieselfahrzeugen folgend, sind auch die Zulassungen von Volvo Modellen mit Dieselmotor in 2017 zurückgegangen – über alle Baureihen und Privat- sowie Gewerbekunden zusammen genommen um 12 Prozent. Dennoch wurde auch in 2017 mit 76 Prozent die überwiegende Mehrheit der in Deutschland neuzugelassenen Volvo von einem Dieselmotor angetrieben.

bfp: Mit welcher weiteren Entwicklung rechnen Sie in Sachen Diesel?

Zurhausen: Die teilweise unsachlich und polemisch geführte Diskussion um den Dieselmotor führt zu einer großen Verunsicherung beim Verbraucher. Dabei ist der moderne Diesel weitaus besser, als er in der Öffentlichkeit dargestellt wird und für viele Kunden, speziell Langstreckenfahrer, ist er immer noch die beste Wahl. Geprägt von dieser öffentlichen Diskussion und der Unsicherheit hinsichtlich möglicher Fahrverbote in Großstädten, oder sogar Fahrzeugstillegungen, wird sich auch in 2018 der Trend zu weniger Diesel-Zulassungen fortsetzen. Produktseitig begegnen wir der Diskussion mit modernster Abgas-Reinigungstechnik: Bis Frühsommer verfügen alle Volvo-Diesel-Modelle über SCR-Kat mit AdBlue-Einspritzung und die Benziner über Partikelfilter.

bfp: Welche Rolle spielt der XC40 künftig im Flottengeschäft?

Zurhausen: Wir sehen für den neuen XC40 ein großes Potential im Privatkunden- Markt. Dennoch rechnen wir mit rund 40 Prozent gewerblicher Zulassungen am Gesamtvolumen in 2018. Mit dem XC40 treten wir in einen Segment an, in dem wir bislang nicht aktiv waren, dem aber ein Wachstum von über 30 Prozent vorausgesagt wird. Hier stellen wir uns mit einem höchst modernen und innovativen Fahrzeug dem Wettbewerb. Daher erwarten wir ein großes Eroberungspotential für unsere Marke.

bfp: Mit welchen Motorisierungen?

Zurhausen: Zum Marktstart bieten wir zunächst einen Benziner (T5 AWD) und einen Diesel (D4 AWD) im XC40 an. Beide sind serienmäßig mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik sowie gehobenen Ausstattungen erhältlich. Der T5 AWD leistet 247 PS und der D4 AWD 190 PS. Ab Frühsommer 2018 sind dann auch die für den gewerblichen Bereich besonders wichtigen Varianten, der T3 Benziner und der D3 Diesel, in der Auslieferung. Der T3, der erste von Volvo entwickelte Drei-Zylinder-Motor, leistet 156 PS und wird nur mit Sechsgang-Handschaltung bestellbar sein. Der D3 bringt 150 PS auf die Straße.

Vielen Dank für das Gespräch!

Markt

Erfolgreiches Jahr für die Importeure

Sehr erfreulich hat sich der Fahrzeugmarkt in diesem Jahr für die Importeure entwickelt. Im Privatmarkt wuchs man um zehn Prozent, im Flottenmarkt gar um 14 Prozent.

Langzeitmiete

Volvo startet „Care by Volvo“

Mit „Care by Volvo“ lanciert die schwedische Marke ein Langzeitmietangebot. Es richtet sich auch an Gewerbetreibende.

Flottenmarkt

Flottenmarkt-Zulassungen: Guter Start

Der relevante Flottenmarkt legte im Januar mit einem Plus von 9,4 Prozent einen guten Start hin. Im Privatmarkt lief es aber noch besser.

Volvo XC40: Cooles Schweden-SUV

Die Nachfrage nach SUV ist ungebrochen. Volvo erweitert jetzt sein Angebot um den stylischen XC40. Einige Features scheinen wie für Gewerbekunden gemacht.