Foto: psdesign1 - Fotolia.com

DATAFORCE-UMFRAGE

Vielfältige Trends im Leasingbereich

In einer umfassenden Umfrage mit mehr als 43.000 Interviews mit Fuhrparkbetreibern analysierte Dataforce jetzt den hiesigen Leasingmarkt.

Es ist einiges in Bewegung auf dem deutschen Leasingmarkt. Nicht zuletzt durch die zunehmende Diversifizierung der zur Wahl stehenden Antriebsarten lassen sich unterschiedliche Trends beobachten. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Marktanalyse von Dataforce, des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Dank mehr als 43.000 mit Flottenbetreibern geführten Interviews konnten die Frankfurter Experten ein detailliertes Bild des hiesigen Marktes zeichnen und aufzeigen, wie sich die Fuhrparkleiter derzeit positionieren. Insbesondere die Bereiche Marktdurchdringung und die jeweils genutzte Art des Leasings stehen im Fokus der Studie.

Erhebliche Unterschiede zwischen Klein- und Großflotten

Bei der Entwicklung der Leasinguote stellte Dataforce je nach Flottengröße unterschiedliche Trends fest. Bei kleinen Flotten stieg der Anteil an Flotten, welche mindestens einen Pkw geleast haben um zwei Prozentpunkte. Dennoch ist der Leasinganteil leicht zurückgegangen. Hierfür zeichnen vor allem die großen Flotten verantwortlich. Seit 2014 sank deren Anteil von 64 auf 55 Prozent. Diese Unternehmen suchen immer mehr nach individuellen Mobilitätskonzepten, die sich nicht nur auf Kauf oder Leasing beschränken. Langzeitmiete ist stark im Trend oder Corporate Carsharing – Stichwort „Flexibilität“.

Die großen drei bleiben vorn, E-Fahrzeug-Leasing ist gefragt

Bei den genannten Anbietern haben mit Volkswagen Financial Services, der Mercedes-Benz Bank und der BMW-Bank drei Captive-Leasinggesellschaften die Nase vorn, wobei viele Flotten auch mit mehreren Anbietern gleichzeitig zusammenarbeiten. Auch mögliche Auswirkungen der Elektromobilität auf das Leasinggeschäft werden in der Studie behandelt. So zeigt sich, dass die Fuhrparkleiter auch bei E-Fahrzeugen stark auf Leasing setzen. Mehr als die Hälfte derer, die tatsächlich eine Anschaffung planen, wollen die E-Fahrzeuge leasen. Nur etwas mehr als ein Drittel plant einen Kauf.

Worauf legen Fuhrparkleiter bei der Art des Leasings am meisten wert?

Die am häufigsten genutzte Zusatzleistung beim Leasing ist der Werkstattservice. Knapp dahinter liegen der Reifen- sowie der Ersatzwagenservice. Von den Fuhrparkleitern als Schlusslichter eingestuft sind die Führerscheinkontrolle und ein Service für die Kfz-Steuer. Auch hier lassen sich große und kleine Flotten nicht über einen Kamm scheren. So sind etwa der Tankkartenservice und der Ersatzwagenservice bei großen Fuhrparks, dominanter vertreten als bei kleineren Flotten. (AA)

Alternative Mobilität

Green fleet: Sind E-Autos die Alternative für den Diesel?

Green Fleet ist seit Jahren in aller Munde. Wie kommt das Thema E-Fahrzeuge voran? Und was wird von der Politik erwartet?

Leasing

Autoleasing: Wohin geht die Reise?

Leasing gibt es in Deutschland seit mehr als fünf Jahrzehnten. Was bringt die Zukunft und worauf dürfen sich Fuhrparkmanager freuen?

Dataforce-Analyse

Auch in Fuhrparks gerät der Diesel unter Druck

Auch bei Fuhrparbetreibern sinkt die Akzeptanz des Diesels, wie Dataforce nun ermittelt hat. In der Erhebung geht es aber auch um die Entwicklung des Leasingmarktes.

Heftarchiv

Ausgabe 5/2017

Themen: Wartungskosten beim Kastenwagen sowie Diesel-Alternativen im Transportermarkt