Foto: Pro Motor/Volz

Werkstattkosten

Steigende Kosten bei Autoreparaturen

Mehr Technik – mehr Reparaturen. Die komplexere technische Ausstattung unserer Fahrzeuge sorgt für teurere und mehr Defekte. Umso mehr Technik an Bord ist, desto mehr kann eben auch kaputt gehen.

Ein Blick in die Garantie-Statistik der Pkw-Branche zeigt, dass die Kosten für Autoreparaturen weiter steigen. Das geht aus einer Untersuchung des Spezialversicherers „CG Car Garantie“ hervor. So erhöhte sich im vergangenen Jahr der durchschnittliche finanzielle Aufwand um 12 Euro auf 514 Euro pro Fahrzeug.

Basis der Betrachtung waren rund 750.000 Gebrauchtwagen- und 230.000 Neuwagen-Garantien sämtlicher Marken und Modelle. Grund für den höchsten Kostenanstieg in der Kfz-Werkstatt seit Jahren ist die steigende technische Komplexität der neueren Fahrzeuge, die mittlerweile auch im Gebrauchtwagenmarkt angekommen ist.

Motoren sind größte Kostenverursacher

Größter Kostenpunkt war bei den Gebrauchten wie in den Vorjahren der Motor mit einem Anteil von 24 Prozent an der Schadenssumme. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Kraftstoffanlage inklusive Turbolader und das Getriebe. Bei den Neuwagen liegt die Kraftstoffanlage mit rund 20 Prozent vor Motor und Getriebe. Die meisten Schäden treten früh auf: Bei 83 Prozent der Gebrauchtwagen und 55 Prozent der Neuwagen musste die Garantie bereits im ersten Jahr genutzt werden. (KH/SP-X)

Langzeiterfahrungen

Dacia Duster: Auf Dauer ein teures Schnäppchen

Als eines des beliebtesten SUV in Deutschland überzeugt der Dacia Duster als Preisbrecher. Doch um die Dauerhaltbarkeit ist es nicht zum Besten bestellt.

Fahrzeuggarantien

Große Unterschiede bei den Garantien

Die Garantien der Hersteller unterscheiden sich mittlerweile deutlich. Wir haben uns die Leistungen genauer angesehen.

Fallstricke beim Leasing

Worauf Leasingnehmer achten müssen

Von Restwertgarantie bis Kilometerabrechnung - darauf müssen Fuhrparkbetreiber bei Leasingverträgen achten.

Dieselskandal

DAT-Diesel-Barometer: Selbstzünder weiter unter Druck

Die Werte von Dieselfahrzeugen sind laut DAT weiter gesunken. Der Druck auf den Automobilhandel wächst.